Sammlung
Hersteller
Sammlungskatalog
Seitenübersicht
Willkommen
Impressum
Helferlein
Modelle&Spielszenen
Gästebuch/Kontakt
Verweise
Abrufdateien
Wiederherstellung
Suche
Bildsuche
Marken- und Firmenlogo-Suche
Du bist hier:  Sammlung => Holzbaukasten => Baukästen => E. Reuter Blumenau (71)
  <   vorheriges    nächstes   >  
Deutscher Baukasten
Architekt. Kurzweil um 1900
Schweizer BK um 1900
Glasfenster-BK I
Fassaden-BK, kaschiert
Glasfenster-BK
Renaissance Baukunst
Englischer Baukasten
Fassadenbaukasten
Gotische Baukunst um 1912
Romanische Baukunst
Brücken-Baukasten
Französischer BK
BK Nürnberger Bauart
Fröbels Bauschule
Fensterbaukasten
Berbis-Modell-Baukasten
BK 239/43 um 1932
Block-BK 1930er
Fahrzeug- u. Maschinen-BK
Figuren-Steckspiel
Dreieckbaukasten
Reuters Kleinmasch.bau
Auto-Rennbahn-BK
BK - moderne Ausführung
Auto- und Flugzeug-BK
Mechanik-Akrobatik um 1956
Auto-BK vor 1955
Parkett-Legespiel um 1960
Stefi Nr. 3 um 1957
Komet-Baukasten
Modell-Studio-Baukasten
Holzbaukasten
Hafen-BK-Würfel 8
Bastel-Fritze Ende 1960er
Hubschrauber Mücke um 1963
Dorfbaukasten 1960er
Helikopter um 1965
Zoo-BauBlock-BK
BERBIS Eisenbahn um 1966
 



siehe auch:
Werbung
Modelle
Etiketten
Vorlagen

1 Kasten
Großbild
2 ...geöffnet
Großbild
3 aufgebaut
Großbild
4 aus Preisliste 1912
Großbild
H-ER054
E. Reuter
Baukastenfabrik
Blumenau i. Sa.
Englischer Baukasten   um 1910
Grösse: 30,5 cm x 19,5 cm x 3 cm
15 x 10 Stein, zweilagig, 18-mm-Steine

Zustand: unbespielt, vollständig. Falscher Deckel, kein Vorlagenblatt. Fenster neu verleimt.

Bemerkungen
Ein sehr alter Kasten, Katalog-Nr. 202/55, mit einem noch älteren, nicht zugehörigen Deckel (vgl. den Kasten Architektonische Kurzweil). Wie er auf den falschen Kasten gekommen ist, lässt sich natürlich nicht mehr nachvollziehen. Ich glaube aber, dass die Verwechslung schon bei der Herstellung oder aber im Spielwarengeschäft passiert ist. In diesem Falle müsste der Herstelllungszeitpunkt vor 1910 liegen, da die Architektonische Kurzweil in den mir vorliegenden Preislisten nicht mehr enthalten ist.
Eine andere Merkwürdigkeit ist die schlechte Steinqualität bei einigen Steinen in der unteren Lage (Bild 3). Hier wurden offenbar Abfallstücke mit verwendet (Messe-, Ausstellungskasten??).
Bild 6 zeigt, wie die Fenster aufgebaut sind. Wegen des ziemlich dicken Papiers sind sie zum Illuminieren nicht besonders geeignet.
Der Kasten ist in den Reuter-Preislisten vor 1910 , vor 1912 und um 1913 enthalten.

Bild 5: Serie 202 im Katalog - Großbild
Bild 6: Fensterteile - Großbild