Sammlung
Hersteller
Sammlungskatalog
Seitenübersicht
Willkommen
Impressum
Helferlein
Modelle&Spielszenen
Gästebuch/Kontakt
Verweise
Abrufdateien
Wiederherstellung
Suche
Bildsuche
Marken- und Firmenlogo-Suche
Du bist hier:  Sammlung => Holzbaukasten => Baukästen => E. Reuter Blumenau (71)
  <   vorheriges    nächstes   >  
Deutscher Baukasten
Glasfenster-BK I
Fassaden-BK, kaschiert
Schweizer BK um 1900
Glasfenster-BK
Architekt. Kurzweil um 1900
Renaissance Baukunst
Englischer Baukasten
Brücken-Baukasten
Fassadenbaukasten
Gotische Baukunst um 1912
Romanische Baukunst
Französischer BK
BK Nürnberger Bauart
Fröbels Bauschule
Fensterbaukasten
Berbis-Modell-Baukasten
BK 239/43 um 1932
Block-BK 1930er
Fahrzeug- u. Maschinen-BK
Figuren-Steckspiel
Reuters Kleinmasch.bau
Dreieckbaukasten
Auto-Rennbahn-BK
BK - moderne Ausführung
Auto- und Flugzeug-BK
Auto-BK vor 1955
Mechanik-Akrobatik um 1956
Stefi Nr. 3 um 1957
Parkett-Legespiel um 1960
Komet-Baukasten
Modell-Studio-Baukasten
Bastel-Fritze Ende 1960er
Hafen-BK-Würfel 8
Holzbaukasten
Hubschrauber Mücke um 1963
Dorfbaukasten 1960er
Helikopter um 1965
Zoo-BauBlock-BK
BERBIS Eisenbahn um 1966
 



siehe auch:
Werbung
Modelle
Etiketten
Vorlagen

1 Kasten
Großbild
2 ... Inhalt
Großbild
3 Vorlagen
Großbild
4 Brückenstraße
Großbild
H-ER015
E. Reuter
Baukastenfabrik
Blumenau i. Sa.
Renaissance Baukunst   um 1905
Grösse: 30 cm x 21,5 cm x 4,5 cm
16 x 11 Stein, zweilagig, 18-mm-Steine

Zustand: wenig bespielt, bis auf drei Steine vollständig. Darunter die beigelegte große Brücke, die nicht zu diesem Kasten gehört aber die gleiche Form hat. Sonst Bausteine für das Alter in einem gutem Zustand. Dunkle und grüne Bausteine mit Hartholzöl behandelt. Der Deckel wurde nach Bruch unfachmännisch geklebt. Auch wurde das Vorlagenblatt seinerzeit auf eine Unterlage aufgeklebt, die Ränder teilweise mit verschiedenen Papierstreifen überklebt.

Bemerkungen
Bausteine aus gedämpftem (dunklem) und ungedämpftem Buchenholz. Laut Katalog sollen die Steine Holzbrand-Verzierungen haben, was allerdings bezweifelt werden kann. Eher handelt es sich um simple Aufstempelungen. Der Kasten ist in den beiden Preislisten (orange) (als 229/19) und A (als 204/57 (Bild 5)) enthalten, in der nachfolgenden und den mir vorliegenden vorhergehenden Katalogen aber nicht. In beiden Preislisten hat er gedrehte Säulen. Hier sind sie gefräst.
Das Anleitungsblatt (Bild 3) wurde in der Steindruckerei Pilz Schlettau gedruckt, Signet rechts unten in der Ecke. Bild 5 zeigt ein digital rekonstruiertes Deckeletikett.

Hinweis: Das Burgensignet als Hersteller-Fabrikmarke hat zum Herstellungszeitpunkt dieses Kastens noch nicht existiert.

Bild 5: in Preisliste A - Großbild
Bild 6: digital retuschiertes Etikett - Großbild

Auktionsergebnisse bei