Sammlung
Hersteller
Katalog
Seitenübersicht
Willkommen
Impressum
Helferlein
Modelle&Spielszenen
Gästebuch/Kontakt
Verweise
Abrufdateien
Wiederherstellung
Suche
Bildsuche
Marken- und Firmenlogo-Suche
Du bist hier:  Sammlung => Holzbaukasten => Baukästen => E. Reuter Blumenau (66)
Schweizer BK um 1900
Architekt. Kurzweil um 1900
Deutscher Baukasten
Renaissance Baukunst
Englischer Baukasten
Romanische Baukunst
BK Nürnberger Bauart
Brücken-Baukasten
Fassadenbaukasten
Gotische Baukunst um 1912
Französischer BK
Fröbels Bauschule
Fensterbaukasten
Berbis-Modell-BK
BK 239/43 um 1932
Block-BK 1930er
Fahrzeug- u. Maschinen-BK
Figuren-Steckspiel
Dreieckbaukasten
Reuters Kleinmasch.bau
Auto-Rennbahn-BK
BK - moderne Ausführung
Auto- und Flugzeug-BK
Mechanik-Akrobatik um 1956
Auto-BK vor 1955
Komet-Baukasten
Parkett-Legespiel um 1957
Stefi Nr. 3 um 1957
Bastel-Fritze Ende 1960er
Hafen-BK-Würfel 8
Holz-BK um 1960
Modell-Studio-Holz-BK
Hubschrauber Mücke um 1963
Modell-Studio-BK
Dorfbaukasten 1960er
Zoo-BauBlock-BK
BERBIS Eisenbahn um 1966
Holzstein-BK um 1970
Holz-BK um 1972


siehe auch:
Werbung
Modelle
Etiketten
Vorlagen
1 Kasten
Großbild
2 Inhalt
Großbild
3 Vorlagenblatt
Großbild
4 Modell
Großbild
H-ER032
E. Reuter Baukastenfabrik
Blumenau i. Sa.
Französischer Baukasten   um 1913
Größe: 26 cm x 19 cm x 3,5 cm
10 x 7 Stein, einlagig, 24-mm-Steine

Zustand: bespielt, vollständig. Bausteine für das Alter in gutem Zustand. Holzabsplitterungen an der Deckelführung. Holzwurmfraß an der Kiste und einigen Bausteinen. Kasten und Bausteine gereinigt (ursprünglicher Zustand auf Blatt 2). Vorlagenblatt (18 cm x 13 cm, Bild 3), das auf der Rückseite des Deckels aufgeklebt war, mit Ein- und Ausrissen.

Bemerkungen
Kleiner einlagiger Baukasten mit 24-mm-Steinen. Die Datierung richtet sich nach der Preisliste um 1913 (siehe Blatt 2), wo dieser Kasten auf Seite 2 in insgesamt 32 Größen gelistet ist (der größte 44 cm x 35 cm x 6,5 cm, 18 x 14 Stein, zweilagig).
Das Deckeletikett wurde in der Steindruckerei Pilz, Werdau, gedruckt - Signet links unten in der Ecke.

Hinweis: Das Burgensignet hat zum Herstellungszeitpunkt dieses Kastens noch nicht existiert.

Bild 5: Etikett - Großbild