Sammlung
Hersteller
Katalog
Seitenübersicht
Willkommen
Impressum
Helferlein
Modelle&Spielszenen
Gästebuch/Kontakt
Verweise
Abrufdateien
Wiederherstellung
Suche
Bildsuche
Du bist hier:  Hersteller => Holzbaukasten (83)
ALLBA-Vertrieb-Ihle
Ballani, Paul
Baukastenfabrik Blumenau
Beschützende Werkstätte
Brandt jr., Carl
CAB
CS (SC?) Cie.
Drechsel, G. Blumenau
Dürener Spielwarenfabrik
Dusyma
Ebert GmbH
Eichhorn, Hermann
Eichinger, Wilhelm
Engel, Louis Blumenau
Engel, Paul
Ettel ?
Forst Bad Salzungen
Frankenwald
Freiburger MBV
Fritzsche, Carl
Fritzsche, H. (Mentor)
Fritzsche, W. (Burgdorfer)
Frosch, P. B.
Gerbitz, Renate
Gerischer, Gerhard
Gollnest u. Kiesel (cause)
Gschnitzer Nachf. Geselle
Günl, Paul
H. G. R.
Habermaass (HABA)
Hann. Spielwarenfabr.
Happy Kids Frankenwald
Hausser, O. & M.
Heise, Ferdinand
Holler Spiele & Verspieltes
Holzspielwaren Blumenau
Huschi
IKEA
Ingenius
Keller, Konrad (Cubio)
Kellner, Hans-Georg
Koehler & Volckmar
Kombinat Magdeburger...
Kramer, Werner
Lein, Siegfried (SIMPLUS)
Liebehenz, A.
Matador
Max Pause
Mentor Industrie GmbH
Merkel, Karl
Münchener Kindl
Nagel, Friedrich
Neubert, K. L. (Blumenau)
Nötzel, Carl
PEWESTI
Proventus AB (BRIO)
Reuter, E. Blumenau
Richard, H. (JURI)
Richter, F. (Anker)
Rosenstock, Ernst (Thuwa)
Rossberg, H. (HEROS)
S. F. Fischer
Sasse, Carl (Casala)
Schäffer, M. (Projektor)
Schmidt Spiele GmbH
Schowanek
Schumacher, Walter (steba)
Simba Toys
Sina
sio
Société Jeujura
Spear
Spielzeug-Produktionsvereinigung
Spranger, C. G.
Tinkertoy
Tofa
v.w. ???
Vereinigung "Roter Stern"
Verlag Coppenrath
VERO Olbernhau
Veselý, Ladislav
Wammetsberger (Baufix)
Weber, F. C.





<<zurück Baukastenmenü einblenden
Quelle: Ulf Leinweber (Herausgeber) BAUKÄSTEN Technisches Spielzeug vom Biedermeier bis zur Jahrtausendwende
Drei Lilien Edition

(Anmerkungen J.K.)
Burgdorfer Baukastenfabrik W. Fritzsche
(1969) Burgdorfer Baukastenfabrik H. Richard, vorm. W. Fritzsche
Burgdorf (Hann.), 1951 1953 - (1969)

In Fortführung der Tradition der Fa. Carl Fritzsche brachte Willy Fritzsche Holz- und Konstruktionsbaukästen aus Weich- und Hartholz in Holzkästen, Kartons, Beuteln und Streichholzschachteln heraus, darunter Fenster-, Dorf-, Burgen- und Städtebaukasten, Gotische Baukästen, den Burgdorfer Fensterbaukasten und die Ideal-Häuserbaukästen mit Ergänzungs- und Zusatzkästen. 1963 kam der Buba-Steckbaukasten in Kunststoff hinzu. Die Produktion wurde später von der Firma Juri weitergeführt.
Das unten abgebildete runde Firmenlogo mit dem Schriftzug INVENTOR stammt von einem gleichnamigen Baukasten, der sonst über keine Herstellerangaben verfügte. Das Burgensignet weist den Kasten aber relativ sicher als Burgdorfer aus. Möglicherweise wollte Fritzsche die Marke INVENTOR ursprünglich für seine Produkte verwenden und hatte bereits diesen Kasten entsprechend konfektioniert, ohne dass er die Markenrechte bereits besessen hatte. Es sind aber natürlich auch andere Gründe denkbar, warum die Wortmarke nicht weiter verwendet wurde.

Literatur
ABC 1968/69, S. T 7; DS/DSZ 1957ff.

Abkürzungen Literatur:
  • ABC   ABC der deutschen Wirtschaft. 20., 22. u. 24. jg., Darmstadt 1968/69, 1971 u. 1973
  • DS   Das Spielzeug [=Fortsetzung der DSZ, Jg34/II. Teil u. Jg.35]. Pößneck 1943/44, sowie Jg. 39ff., Bamberg 1949ff.
  • DSZ   Deutsche Spielwaren-Zeitung.Jg. 1-34, H.4, Nürnberg/Berlin/Bamberg 1909-4