Sammlung
Hersteller
Sammlungskatalog
Seitenübersicht
Willkommen
Impressum
Helferlein
Modelle&Spielszenen
Gästebuch/Kontakt
Verweise
Abrufdateien
Wiederherstellung
Suche
Bildsuche
Marken- und Firmenlogo-Suche
Du bist hier:  Sammlung => Holzbaukasten => Baukästen => Frankenwald (8)
Autobaukasten 1950er
Eisenbahn-BK um 1951
Holzmosaik 1950er
Fröbel-BK 1950er
Frankenwald BK 002
BK System Fröbel
BK 004 System Fröbel
BK System Fröbel 2002
<<zurück Herstellermenü einblenden
Quelle: Ulf Leinweber (Herausgeber) BAUKÄSTEN Technisches Spielzeug vom Biedermeier bis zur Jahrtausendwende
Drei Lilien Edition

(Anmerkungen J.K.)
Holz- und Qualitätsspielwaren GmbH Frankenwald
1946 - 1955 Elfriede Jahn
1946 - 1955 Elfriede Jahn
1955 - 1990 VEB Qualitätsspielwarenfabrik
1990 - 1995 Holz- und Qualitätsspielwarenfabrik
Holzspielwarenfabrik
Wurzbach, Oßla (um 1946 - 1984 ?)

Nach Kriegsende zunächst bis 1949 Produktion Fröbelscher Baukästen im Stil von Christine Uhl weiterentwickelten Formen (Eule- und Uhl-Baukästen, später Frankenwald-Spielkommoden genannt, mit Holzbacksteinformen). Nach ihrem Wechsel in den Westen Deutschlands übergab die Erfinderin ihre Baukastenkreation 1952 an die Firma Dusyma Kindergartenbedarf GmbH. In Oßla wurde später der Frankenwald-Konstruktionsbaukasten in 3 Größen mit Buchenholzklötzen (Ziegelsteine, Würfel, Dächer, Säulen, Prismen, Platten), wieder basierend auf den Fröbelschen Spielgaben, hergestellt.
Es ist kaum anzunehmen, dass der VEB nur bis 1984 existiert hat. Ein Neubeginn nach der politischen Wende 1989/90 wäre damit kaum möglich gewesen. Für die Nachfolgefirma siehe hier.

Literatur
THIER-SCHROETER/DIEDERICH 1995, S. 67f. u. 73; verschiedene Firmen- und Handelsprospekte 1972-84

Abkürzungen Literatur:
  • THIER-SCHROETER/DIEDERICH 1995   Lore Thier-Schroeter / Renate Diedrich: "Kinder wollen bauen" Kreatives Spielen nach Fröbel. München 1995