Sammlung
Hersteller
Katalog
Seitenübersicht
Willkommen
Impressum
Helferlein
Modelle&Spielszenen
Gästebuch
Tauschbörse
Verweise
Abrufdateien
Wiederherstellung
Suche / Bild-Suche
Du bist hier:  Sammlung => Metallbaukasten => Baukästen => andere Länder (14)
Belgien: Tecnic 1
Belgien: Gigant
CZ: mini MERKUR Deltaplan
CZ: Merkur Grundkasten 320
CZ: Merkur Eisenbahnmodelle
CZ: Merkur Grundkasten 202
CZ: Merkur Grundkasten 300
F: Constructor No. 4
I: Bral Il Costruttore 4
NL: Temsi Ergänzungskaste 1A
NL: Temsi Ergänzungskaste 2A
NL: Temsi Grundkasten 1
Taiwan: Mechanic 192
USA: Erector Rocket Launcher
1 Kasten
Großbild
2 geöffnet, alles
Großbild
3 ... mit Einsatz
Großbild
4 ... ohne Einsatz
Großbild
M-CR1
Constructor
Paray-Le-Monial
, F
Constructor No. 4   1960er
Größe: 46 cm x 34 cm x 5,5 cm
Lochraster: 11 mm

Zustand: Sehr stark bespielter, unvollständiger Zustand. Insbesondere vom grünen Lack der Flachbänder ist nicht mehr viel übrig.
Karton aus überwiegend Originalmaterial vollständig neu aufgebaut (Zustand bei Erwerb auf Blatt 2). Es fehlen die Kleinteilekartons und (wahrscheinlich) die 'Räderpappe'. Rote Textilbänder zum Herausheben des Einsatzes nicht original (orig. waren sie gelb(!)). Die (ehemals) weißen Gummireifen sind nicht mehr verwendbar.
Beide teilweise zerfledderte Vorlagenhefte - beide ohne Umschlagseite - wieder zusammengefügt / geglättet. Es fehlt ein Teile- und Inhaltsverzeichnis.

Bemerkungen
Ein interessantes Baukastensystem im 11-mm-Lochraster mit 3-mm-Löchern und -Wellen. Die größeren Flachbänder (ab 17 Loch) sind aus sehr dickem Stahlblech (1,3 mm), die kleineren, die rautenförmigen Bleche, '3D'-Teile und Kleinteile aus dünnerem (0,7 - 0,8 mm) Blech, die großen Räder und Kettenräder aus rot lackiertem Stahlblech mit Messingbuchse, die kleineren Räder, Schnecken und Zahnräder aus Messing. Kleinteile sind vermessingt ebenso die 3-mm-Schrauben (8 bis 13 mm lang) und Muttern (SW 5,5 mm).
Der Karton war wahrscheinlich anders eingeräumt als hier gezeigt. Die Räder und eine Schraubenschachtel waren wohl auf einer Pappe aufgepinnt, die sich im Einsatz gefand. Eine größere Schachtel mit den Kleinteilen war demnach in dem quadratischen erhöhten Fach, in dem ich z. Z. die Räder untergebracht habe.

Bild 5: Räder
Großbild von Bild 5