Sammlung
Hersteller
Katalog
Seitenübersicht
Willkommen
Impressum
Helferlein
Modelle&Spielszenen
Gästebuch/Kontakt
Verweise
Abrufdateien
Wiederherstellung
Suche
Bildsuche
Du bist hier:  Hersteller => Metallbaukasten (55)
Andres, M. (Alpha)
AWS
Bing-Werke
Braglia, Roberto (bral)
Constructor
Distler Toys S.A.
Dörken u. Mankel (Mekanik)
Drösler, R. (Ferrox)
eitech GmbH (construction)
Furch, Willy (Rafu)
Gennencher, W. (Olympia)
Gilbert, A. C. (Erector)
Grohag (Schwerka)
Hülter, Heinrich (Staba)
Injecta (Sonneberger)
Jos. Süsskind
Kirchhoff, August (Auki)
Köhler, Karl (Globus)
Krause u. Co. (Thale)
Krauss, Wilhelm
Markes (DUX)
Märklin
Meccano
Meccano France
Meccano GB
MERKUR
Metallwarenfabrik Oberbiel
Metallwarenfabrik Sonneberg
Mönninghoff & Weiss
Neumann, B. (Benco)
Nimetz, M. (Meteor)
ORSTA
Rekers, G. (Metallus)
Rheinmechanik (Gloria)
Rode, Adrian (Mekanik)
Scheffler, Arthur
Schuco
Sprio GmbH
Staba GmbH
Staiger GmbH (Mignon)
Stanzwerke (Metallo-Trigon)
Stokys Eiko AG
Technokid
Temsi
Teuteberg, K. (staba)
Titan GmbH
Totschmasch Chemnitz
Traktorenwerk Schönebeck
TRIX
Tronico
UNICA (Tecnic)
Upright Manufacturers Inc.
Walther u. Co. (Stabil)
Woelk, K. (Fix)
Wünsch, Hans





<<zurück Baukastenmenü einblenden
Quelle: Ulf Leinweber (Herausgeber) BAUKÄSTEN Technisches Spielzeug vom Biedermeier bis zur Jahrtausendwende
Drei Lilien Edition

Stanzwerke GmbH
1913 - 1915 Metallo-Trigon GmbH, Offenbach a. M.
1915 - 1917 Stanzwerk GmbH
1918 - 1919 Stanzwerke u. Schloßfabriken GmbH (vorm. Gg. Ad. Heller), Bad Liebenstein
1920 - 1923 Stanzwerke GmbH, Sachsendorf b. Eisfeld
1923 - 1926 Stanzwerke GmbH, Eisenach
1913 Handels-Gesellschaft für den Vertrieb von Metallspielzeug und Metallwaren
1915 Metallbearbeitungswerk
Eisenach

Frieda Lehner, geb. Korf, aus Kelsterbach erhielt 1912 das D.R.P. für ein 'Bauspielzeug zur Nachbildung verschiedenartiger, insbesondere eisentechnischer Bauten' (Nr. 77f, 23, 258829), das im gleichen Jahr als Metallbaukasten Metallo-Trigon ('der Jugend geistreichstes Eisenkonstruktionsspiel der Gegenwart', mir dreieckigen Grundformen, Verbindung mit Klemmschrauben, 6 Grund- und 4 Ersatzkästen sowie ein Kriegsbaukasten, 53 - 830 Teile) auf den Markt kam. Die Ursprungsfirma erlosch 1917, war aber bis 1933 weiter in den Offenbacher Adressbüchern. Die zunächst im Besitz von Anton Fiebig befindlichen Stanzwerke führten ab 1915 die Produktion des Metallbaukastens fort. Deren Nachfolgefirma war Curt Schrader.

Literatur
DSZ 13/1913ff; MCS 3 u. 5 (A. B. Ibanez u. P. A. Knowles); CHEMNITZ 1998, S. 115; KEVELAER 1990, S. 19; NOSCHKA/KNERR 1986, S. 146; RIEHEN 1988, S. 18; SCHWARZ/HENZE/FABER 1995, S. 178f; STUKENBROK 1982b, S. 158; WUNDERLIN/GRIEBEL 1993, S. 31; frdl. Mitteilung von Herrn Hans G. Ruppel, Stadtarchiv Offenbach a. M., Kopie des Patentinformationszentrums der Gesamthochschulbibliothek Kassel im Archiv des SMK/VK.

Abkürzungen Literatur:
  • DSZ   Deutsche Spielwaren-Zeitung.Jg. 1-34, H.4, Nürnberg/Berlin/Bamberg 1909-4
  • MCS   Frank Beadle (Ed.): Metal Constructional Systems. Parts I - V, Darlington 1989-90
  • CHEMNITZ 1998   legen, stecken, schrauben - spielend bauen. Begleitschrift zur Ausstellung des Industriemuseums Chemnitz gemeinsam mit dem Deutschen Spielemuseum e. V. vom 15. November 1998 bis zum 31. Januar 1999. Herausgegeben von Jörg Feldkamp. Chemnitz 1999
  • KEVELAER 1990   Spielen - Lernen - Erfinden. Historische Baukästen aus 100 Jahren. Sammlung G. Griebel. Sonderaustellung vom 13. Mai bis 1. Juli 1990 (=Führer des Niederrheinischen Museums für Volkskunde und Kulturgeschichte Kevelaer, 30). Goch 1990
  • NOSCHKA/KNERR 1986   Annette Noschka / Günter Knerr: Bauklötze staunen. Zweihundert Jahre Geschichte der Baukästen. München 1986
  • RIEHEN 1988   Spielzeug- und Dorfmuseum Riehen (Hrsg.): Bauspiele aus zwei Jahrhunderten."Jeder bau nach seinem Sinn, aber Regel sei darin." Begleitpublikation zur Sonderausstellung des Schweizerischen Museums für Volkskunde 11. Juni 1988 bis 29. Januar 1989 [Text v. Dominik Wunderlin]. Riehen 1988
  • SCHWARZ/HENZE/FABER 1995   Helmut Schwarz / Ansgar Henze / Marion Faber: Eisenzeit. Die Geschichte des Metallbaukastens (= Schriften des Spielzeugmuseums Nürnberg, Band I). Nürnberg 1995
  • STUKENBROK 1982b   Illustrierter Hauptkatalog 2, 1926, August Strokenbrok, Einbeck. Mit einer Einführung v. Erich Plümer. 3. Nachdruckaufl., Hildesheim - New York 1982
  • WUNDERLIN/GRIEBEL 1993   Dominik Wunderlin u. Jürgen Griebel: Spielen, lernen und erfinden. Alte und neue Baukästen seit über 100 Jahren. Begleitheft zur Sonderausstellung im Historischen Museum Luzern 12. Februar bis 31. Mai 1993. Red.: Josef Brüslisauer. Luzern 1993